Cordula & Maximilian

Am Samstag, 20.09. stand wieder ein grosser Termin und ein schönes Shooting an: Cordula und Max heirateten !

Morgens verstaute ich noch den Rest des Equipments und die Blitzanlage im Auto und macht mich um 7.00 Uhr auf den Weg nach Ingolstadt/Grossmehring. Trotz einer teilweisen Sperrung der Strecke (B300) im Raum Aichach klappte alles perfekt und ich war viel zu früh am Ziel (egal, besser als andersherum). So hatte ich noch ein wenig Zeit und schaute mir die Gegend rund um Ingolstadt an. Wetter war nicht so berauschend – ziemlich wolkenverhangener Tag bei ca. 11°C, aber wenigstens regnete es nicht.

Pünktlich um Punkt 9.00 Uhr stand ich dann bei Cordula und Max auf der Matte.

Sympathisches Paar, dem man die Nervosität vor der Hochzeit NULL anmerkte. Nachdem wir uns bislang nur vom Telefonieren her kannten, setzten wir uns erstmal gemütlich hin und besprachen bei einer Tasse Kaffee die letzten Einzelheiten und den Tagesablauf. Starten wollten wir mit den Hochzeitsfotos im Audi-Museum – das hat Stefan, der Bruder von Max, organisiert und eingefädelt. Das ganze Equipment haben wir schnell von meinem Auto ins Hochzeitsauto umgeladen (ich hätte NIE gedacht, daß ein A8 einen so dermassen grossen Kofferraum hat !) und sind dann zu viert zum Audi-Museum losgefahren. Dort angekommen wurden wir sehr nett von zwei Empfangsdamen begrüsst, die Cordula und Max auch gleich gratulierten.

Die Blitzanlage und Stative liess ich erstmal im Auto und so machten wir uns mit Fototasche und Reflektor bewaffnet auf den Weg. Auf jeder Ebene bzw. jedem Stockwerk des Museums standen Angestellte, die unheimlich hilfsbereit und kooperativ waren und uns sogar erlaubten, in den Oldtimern und sonstigen Fahrzeugen Platz zu nehmen. Super ! Wir legten los und die Stimmung war locker und entspannt. Stefan hat mir sehr gut geholfen und den Reflektor bzw. die Lichtsteuerung übernommen.

Nach dem Shooting im Audi-Museum und ein paar Fotos draussen in der Kälte (wo übrigens das Panorama vom Audi-Museum entstanden ist !) ging’s wieder zurück nach Grossmehring zu Cordula und Max, wo dann der Empfang der ca. 160 Gäste stattfand.

Nach dem Empfang und einem bayerischen Frühstück formierte sich der Kirchenzug und setzte sich – angeführt von der Blasmusikkapelle aus Grossmehring – Richtung Kirche in Bewegung. Die Zeremonie war ebenfalls sehr schön. Danach fuhr der Konvoi aus Autos und einem grossen Reisebus nach Buch, wo dann die anschliessende Feier stattfand.

Musikalisch begleitet wurde die Feier von der Showband “Inflagranti”.

Es folgten dann Sektempfang, Glückwünsche der Gäste, der obligatorische Tortenanschnitt, das grosse Gruppenfoto, der Hochzeitswalzer und ein paar Spiele und Einlagen für’s Hochzeitspaar… alles natürlich fotografisch dokumentiert *zwinker* !

Um ca. 19.00 Uhr war für mich dann Zapfenstreich, ich sammelte mein Fotoequipment ein, verabschiedete mich und machte mich auf den Heimweg.

Cordula und Max – ich wünsche Euch nochmal alles Gute für Euren gemeinsamen Lebensweg und hoffe, daß wir uns bald mal wieder sehen. Freut mich, daß Euch die Fotos gefallen haben – hat viel Spaß gemacht mit Euch 😉 !

Bildergalerie:

Viele Grüsse,

Chris

One Response to “Cordula & Maximilian”

  1. Cordula sagt:

    Ich kopiere den Kommentar von CORDULA, den sie mir schon in meinem Blog auf chris-weber.de hinterlassen hat, hierher:

    Ich kann nur sagen das Fotoshooting hat richtig, richtig Spaß gemacht und die Zeit ist total schnell vergangen. Dabei bin ich eigentlich ein absoluter Fotomuffel und hätte mich davor liebend gerne gedrückt! Jetzt bin ich aber glücklich, daß wir so tolle Fotos haben. Das in der Halle bei der Bestuhlung und den alten Sportflitzern sind zwei meiner Favorites. Ich kann nur jeden ermuntern sich so ein Shooting mal zu gönnen, egal ob Hochzeit oder einfach nur so!!!

    Grüße
    Cordula

Leave a Reply